Grusel

Mysteriöses, Düsteres und Unheimliches. Gruselgedichte!

Werraidyll & das eintausendsiebenhundertfünfundneunzigste Gedicht

Blick auf die Werdchen-Insel von Eschwege

Haariges

Um-ein-Haariges lockte das Knapp ans Geschehen
Und es kräuselte Schrecken
Um haarscharfe Ecken.
Jetzt glättet sich's kammstramm fürs nächste Verdrehen.

Kanzel & das eintausendsiebenhundertachtundvierzigste Gedicht

Außenfassade der Allianz-Arena in der Abendsonne

Hexenjagd

Da kreucht es flink im Hexennest -
Ein sattes Glied entsetzt!
Der Inquisitor bebt und bellt,
Das Schlüpferchen benetzt,
Wenn Phantasie mit kühnstem Strich
Verpeinlicht das Befragen,
Dass schlimmster Ahn bestätigt sich -
Kaum lässt es sich ertragen! -
Doch da wir schon so tief gebohrt:
Wie deep drang JENER ein?
Enthemmt ergießt sich Wort auf Wort,
Erlöst von all der Pein.

Ein Stigma ist ein hohler Schlund,
Den Eifernde verfüllen.
Es braucht dazu nicht viel an Grund,
Nur unbeürrten Wüllen!

Aubach & das eintausendsechshundertfünfundsiebzigste Gedicht

Heuballen auf einer Weide bei Bayrischzell

Vierte Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Angst vor dem weißen Blatt, Discounter, Kratzbäume, Joggende, Porzellanservices und atomare Endlagerung.

Atomare Endlagerung

Hier verewigt sich Gefahr,
Ein gefrorenes Drohen wird zellophaniert,
Spätre Welten sind ganz nah,
Da der Altlasten Lohen sich fortpotenziert.

Wir sind unaufhörlich da,
Liegt der Rest vom Vermächtnis auch schwindend in Trümmern,
Verbleibt ein Ist von dem, was war,
Mitsamt der Verpflichtung, sich hierum zu kümmern.

Ein Gewölbe als Altar,
Mit Monstranzen der einenden Kontemplation -
Hier verewigt sich Gefahr
In Granitkathedralen, in Salz oder Ton.

Dreischlösserweg & das eintausendsechshunderteinundsechzigste Gedicht

Auf dem Dreischlösserweg im Schwangau

Dritte Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Steuererklärung, die Abstammung vom Affen, Wim Thoelke, das Grend Kulturzentrum, Rot-Weiss Essen, Bierbrauen, Steingärten, Mütter und Tanz/Gymnastik.

Mein Garten

Ich schotter meinen Garten zu,
Leg all des Rottkrauts Saat zu Ruh,
Und reines Steinsein überdeckt,
Was unbefugt gen Wuchs sich reckt.

Organisches gebärt Verderben -
Auch wir, die wir fortwährend sterben,
Haben diesen Ort nur von den Kieseln gelieh'n,
Vom Sand und vom Staub, die ihn bald überzieh'n.

Für all den Kreuch- und Fleuchbelag
Läuft nur ein Zwischenmietvertrag -
Zur Übergabe, besenrein,
Muss alles ohne Wesen sein.

Der Bub und Gattin Gabi wohnen,
Schon hübsch umhüllt von Gabionen,
In Steinegemeinschaft, von Streben umgittert.

Es braucht ja Äonen, bis sowas verwittert.

Seidenreiher & das eintausendsechshundertachtunddreißigste Gedicht

Startender Seidenreiher bei den Nußberger Weihern

Zweite Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Heinzelmännchen, Zustand zwischen Schlaf und Wachsein, Carmina Burana, Glückspilze, Vampire, Energetische Gebäudesanierung, Gewissheit des Todes, Gutes Reimen, Frischluft, Griechenland und Vernichtung der Menschheit.

Vampire 2.0

Statt aus saugen wir unsre Opfer ganz ein,
Verdammt dazu, immerzu bei uns zu sein.
Die Zähne hab'n wir dezent Cookies genannt
Und seh'n den Protestruf "Genug is!" entspannt,
Denn die treuesten unserer Sklaven sind bald
Auch tagsüber nur Nachtgestalt.

Hast du vorm Reich der Finsternis,
Graf Dragoogla und Insta Schiss?

Es zeigt sich unser Herrschaftswandel
Als Untertanen schon'nder Handel:
So macht der Mut zum Datenfluss
Mit altem Blutdurchwaten Schluss!

Bernriedview & das eintausendsechshundertsiebenunddreißigste Gedicht

Blick von Bernried gen Neusee

Zweite Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Heinzelmännchen, Zustand zwischen Schlaf und Wachsein, Carmina Burana, Glückspilze, Vampire, Energetische Gebäudesanierung, Gewissheit des Todes, Gutes Reimen, Frischluft, Griechenland und Vernichtung der Menschheit.

Glückspilz

Ich fürchte schon, anderen Unglück zu bringen -
Verbrauch ich doch selbst zu viel Glück.
Ich scheine den Most aus dem Osten zu wringen,
Wenn ich mich gen Westen nur bück.
Ich sah ja die Besten der Nachbarn verderben -
Zuhauf konnte ich ihre Hoffnungen erben.

Und Stück für Stück drücken sich meine Lamellen
Ins Glück all der Doppelhaushälftenparzellen.

Ich werde mich flechtenhaft weiter verbreiten,
Bis dass die Böden ausgelaugt.
Auch fortan wird mich Miss Fortuna begleiten,
Von meinem Myzel angesaugt.
Ist erst der ermüdende Süden verlassen,
Zieh ich aus dem Norden mir Orden in Massen.

Ein Stückchen vom Glück willst auch du erfleh'n? Wehe,
Es ist dies Pilz' Sporenflor in deiner Nähe!

Wendelstein & das eintausendfünfhundertneunundzwanzigste Gedicht

Am Wendelstein

Eure Rohheit

Schon wallt die Kraft zur Stärke an,
Es ballt sich eine Pranke,
Ein Ärger schafft sich seinen Bann ...

Und prallt vor eine Schranke.

Wie lang die hält?
Nicht abzuseh'n -
Auch nicht, was wohl danach geschieht.
Bevor sie fällt,
Lass uns zwei geh'n,
Wohin das Filigrane flieht!

Filmtierschule & das eintausendfünfhundertvierundzwanzigste Gedicht

Filmtierschule Harsch in Sieversdorf-Hohenofen

Warnung vor dem Munde

Manch Gebräu von Aerosolen
Meuchelte schon Einhornfohlen!

Sommerwind & das eintausendvierhundertsiebenundsiebzigste Gedicht

Im Englischen Garten, Nordteil

Zwischen den Spaghettigängen (Heya, Enrico!)

Zwischen den Spaghettigängen
Spielst du mir das Lied vom Tod
Mit wiederkehr'nden Binnenlängen
Im Endlosschliff als Zugangscode
Zu fast mantrösem Spannungsdrill -
Unfassbar laut und greifbar still.
Als Blasebalg in Atemnot
Zu mundharmonischbangen Klängen
Wattiert mich das Dessertverbot
Zwischen den Spaghettigängen.

Ainring & das eintausendvierhundertvierundfünfzigste Gedicht

Ausblick von Ainring

Kahlschlag

Ich hab mich in den Wald vertraut
Und fühl mich so verloren -
Schon wird es unklar und mir graut,
Ein Zweig könnt mich durchbohren.

Ich hab mich in den Wald vertraut
Und stoß mich an den Ästen -
Ganz plötzlich wird ein Mahnen laut
Von ungebet'nen Gästen.

Führt dieser Weg uns noch hinaus?
Belügt uns seine Richtung? -
Schon holen wir mit Beilen aus
Und fällen uns 'ne Lichtung.

Seiten

RSS - Grusel abonnieren