Unsinn

Denn manchmal treibt uns die Freude am Laut zu puren Unsinn ...

Rheinufer & das eintausenddreihundertdritte Gedicht

Mainzer Rheinufer

Hinweis der Wasserwaage

Vater werden ist nicht schwer,
Vater Rhein dagegen sehr!

Heiliggeistkirche & das eintausenddreihundertzweite Gedicht

Engel-Installation in der Heiliggeistkirche am Viktualienmarkt

Ära rehumanum est

Ist Estland nicht der Soll-Zustand?
Ach nee, das war 'n andres Land.

Gletscherreste & das eintausendzweihundertsiebzigste Gedicht

Zugspitze Gletscher

Enttäuschung

Ich wollt irgendwann mal an der Zugspitze steh'n -
Und nun kann man hier nirgends 'n Lokführer seh'n!

1.234 & das eintausendzweihundertvierunddreißigste Gedicht

Walhalla bei Regensburg

Krumme Jubiläen erlauben krumme Zeilen. Unter Walhalla-Aufsicht.

1.234

Eins, zwei, drei, vier -
Deins weih' vrei' Zier!

Rhein-Nahe-Eck (Binger Loch) & das eintausendzweihundertvierundzwanzigste Gedicht

Rhein-Nahe-Eck am Binger Loch

Im Binger Loch

Heut dring'mer noch
Ins Binger Loch
Erst Nahe und dann Rhein!

Der Mäuseturm,
Den Boys ihr Wurm
Sind Mitglied im Verein!

Kaum will sich wer beschwer'n, gefällt's
Sogar der Festung Ehrenfels!

Gen Bingen bringt der Flüsse Schwung
Ergüsse und Vereinigung!

Auch als der Rhein noch stinkig roch,
Kroch er hinein ins Binger Loch!

Prinzipalmarkt & das eintausendeinhundertneunzigste Gedicht

Der Prinzipalmarkt in Münster

Der Kuckuck

Ja, wenn so ein Kuckuck das Nachsehen hat,
Dann tut es gleich doppelt so weh!
Den Doppelkuck fuchzt‘s: „Bin vor Sehnsucht stets platt,
Wenn ich einen Siehssieh-Film seh -
Würd mich gern selbst mit Siehssieh trauen,
Anstatt nur guckguck zuzuschauen!“

Ja, wenn so ein Kuckuck das Nachsehen hat,
Dann plagt ihn das große Wehweh!
Das macht aus nem Au, au!
Nen blauzüngelnd Wau-Wau -
Als Chow-Chow sagt Siehssieh der Kuckuck Ade.

Olympiaturmblick & das eintausendeinhundertneunundsiebzigste Gedicht

München und Olympiapark vom Olympiaturm

Erkenntnisgewinn mit zwei Ausrufezeichen

Unter aller Sau
Hab ich heut gelegen
Und weiß nun genau,
Wie die sich bewegen,
Diese Schweine!
Die hab'n Beine!

Farbigkeit & das eintausendeinhundertsiebenundsiebzigste Gedicht

Rathaus Basel Front

Von Basel und Selba

Die Bälger werd'n von selba
In Basel immer gelba!

Polding & das eintausendeinhundertdreiundsiebzigste Gedicht

Frühling in Ruhpolding

Zur leichtfertigen Betonung von Ruhpoldingen

Chiemgauer und Kiemenkauer,
Die nach Ruhepolen gingen,
Zählt der standorttreue Bauer
Wortlos zu den Ruhpoldingen.

Schlossteich Chemnitz & das eintausendeinhundertste Gedicht

Schlossteich Chemnitz

Fast! (Am Chemnitzer Lapidarium)

Rapide
Stupide
Rappt auf der Stampede
Bushido so Lieder
Von wiederholt wider-
wärtiger solider metrischpoetischer Labilität.

" 'schab fertisch gelabert!" - Ja, nu is zu spät!

Seiten

RSS - Unsinn abonnieren